DHA

Türkei testet selbstproduzierte UAV-Kameras

7.11.2020 19:29 Uhr

Im Oktober meldete Kanada, dass man einige Bauteile für Drohnen in der Türkei mit einem Lieferstopp belegen würde. Darum testet die Türkei nun in Eigenregie hergestellte Materialien. Die in der Türkei hergestellte CATS- Kamera (Common Aperture Targeting System) wurde am 4. November getestet, um bewaffnete unbemannte TB2-Kampfflugzeuge auszurüsten.

Eine TB2-Drohne, die vom UAV-Hersteller Baykar hergestellt werden, beschoss ein Testziel unter Zuhilfenahme von CATS-Kameras, die vom türkischen Verteidigungsunternehmen Aselsan hergestellt wurden, twitterte Baykar am Freitag. Das bewaffnete UAV schoss erfolgreich mit einer MAM-L-Rakete, die von einer anderen türkischen Verteidigungsfirma, Roketsan, hergestellt wurde, auf das Ziel.

Nach dem Lieferrückzug Kanadas gab die Präsidentschaft der türkischen Verteidigungsindustrie bekannt, dass die türkische Verteidigungsindustrie ungeachtet von Embargoentscheidungen ihren Weg fortsetze.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.