Türkei: Sturm und Hagel legen Istanbul lahm

Taubenei-große Hagelkörner, heftige Regenfälle und ein ausgewachsener Sturm legten am Dienstag die Millionenmetropole Istanbul lahm.

29.9.2020 14:27 Uhr

Taubenei-große Hagelkörner, heftige Regenfälle und ein ausgewachsener Sturm legten am Dienstag die Millionenmetropole Istanbul in der Türkei lahm. Vor allem waren die Stadtteile Silivri, Büyükcekmece, Catalca und Arnavutköy sowie einige Gebiete auf der asiatischen Seite Istanbuls betroffen.

Auf den Straßen bildeten sich riesige Pfützen, der Verkehr kam teilweise völlig zum Erliegen. Zudem wurden in einigen Häusern die Keller überflutet. Überall versuchten sich die Menschen vor den sinnflutartigen Regengüssen in Sicherheit zu bringen. Einige Personen nutzten Teppiche und Decken, um ihre Autos vor den Hagelkörnern zu schützen.

Und das Schlimmste ist wohl noch nicht vorbei. Der staatliche Wetterdienst warnte die Bevölkerung vor einem möglichen Wirbelsturm. "Parken Sie Ihre Autos an sicheren Orten", sagte der Meteorologe Orhan Sen. Vor allem auf der asiatischen Seite in der Nähe des Bosporus soll es in den nächste Tagen noch schwere Regen- und Hagelschauer geben.

(bl)