HDN

Türkei: Strände von Istanbul warten auf Tagesausflügler

14.6.2020 15:29 Uhr

Die Einwohner von Istanbul am Bosporus zeigten an Wochenenden ihr zunehmendes Interesse daran, wieder an die Strände die Metropole in der Türkei zu gehen. Es wird damit gerechnet, dass die Zahl der Tagesausflügler weiter ansteigen wird, wenn der Normalisierungsprozess weitergeht, die Sommersaison beginnt und die Temperaturen wie gewohnt ansteigen.

Hürriyet besuchte zuletzt täglich Strände in Istanbul, nachdem die Türkei die Beschränkungen wegen des Coronavirus und Covid-19 schrittweise lockerte. Es wurden die Arbeiten an den Ufern für Istanbuler verfolgt, die sich aufgrund der Pandemie etwa drei Monate lang in ihren Häusern aufgehalten hatten. An den Stränden sind im Vergleich zu den vorangegangenen Saisons keine dichten Menschenmengen zu sehen. Die Betreiber von Einrichtungen am Meer sind jedoch der Meinung, dass die Hauptintensität ab nächster Woche beginnen wird.

Die Bewohner versuchen zunächst herauszufinden, ob die Strände geöffnet sind und holen sich ganz gezielt Auskünfte der Betreiber, welche Maßnahmen gegen das Virus ergriffen wurden. "Wir müssen viel tun, bevor wir den Strand in Betrieb nehmen können. Der Sand an den Stränden muss gesiebt und gereinigt werden. Wir reinigen auch die Algenschicht am Ufer", sagte ein Betreiber und fügte hinzu, dass er versucht, die Mängel der Anlage zu beheben, da sie erst kürzlich eröffnet wurde.

Preisanstiege an den Stränden

Es blieb nicht unbemerkt, dass eine große Anzahl von Stränden im Norden Istanbuls im Vergleich zum Vorjahr zwischen 20 und 30 Prozent teurer waren. Die Eintrittsgebühren, die im letzten Jahr zwischen 40 und 60 Lira (rund 5,20 bis 7,80 Euro) lagen, liegen in diesem Jahr zwischen 60 und 80 Lira (rund 7,80 Euro bis 10,50 Euro). Diese Gebühr beinhaltet die Nutzung von Sonnenliegen und Sonnenschirmen. Die Kosten für Speisen und Getränke sind darin nicht enthalten.

Die Preise für Speisen und Getränke unterscheiden sich auch in Restaurants und Cafés an den Stränden. Hamburger und Pizzen werden zwischen 22 und 45 Lira (rund 2,90 bis 5,85 Euro) verkauft, während der Preis für einen Teller Pommes zwischen 25 und 30 Lira (3,25 bis 3,90 Euro) liegt. Der Preis für ein einzelnes Frühstück kann in einigen Einrichtungen bis zu 120 Lira (rund 15,65 Euro Euro) betragen.

Der größte Unterschied an den Stränden neben dem Preis im Vergleich zu den Vorjahren liegt jedoch in den sozialen Distanzierungsmaßnahmen. Diejenigen, die die Stranddienste betreiben, reduzieren die Anzahl der Sonnenliegen, um soziale Distanzierungsmaßnahmen zu gewährleisten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Strandeingängen befolgen die Maßnahmen und tragen gemäß den Regeln Gesichtsschutzschilde und Schutzmasken.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.