Hürriyet

Türkei stellt erstes bewaffnetes und unbemanntes Wasserfahrzeug vor

16.12.2020 13:51 Uhr

Die Türkei präsentierte am Dienstag den ersten Prototyp ihres bewaffneten und unbemannten Oberflächenschiffs.

Utku Alanc, CEO von Ares Shipyard, die das Schiff namens SIDA zusammen mit Meteksan Defense entwickelt haben, erklärte, dass das Wasserfahrzeug noch in diesem Monat in See stechen soll. Damit ist das erste bewaffnete und unbemannte Wasserfahrzeug der Türkei bereit für seine erste Marinemission.

Schutz vor elektronischer Kriegsführung

Im März sollen die Schusstests mit den Lenkflugkörpern des türkischen Rüstungsunternehmens Roketsan durchgeführt werden, so Alanc gegenüber der Agentur Anadolu.

SIDA hat eine Reichweite von 400 Kilometern und eine Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h. Außerdem verfügt es über eine verschlüsselte Kommunikation sowie Tag- und Nachtsichtfunktionen. SIDA wurde entwickelt, um die Türkei vor elektronischer Kriegsführung zu schützen. Dazu wird es zum Beispiel über ein Anti-GPS-System verfügen.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.