DHA

Türkei: Staus an den Zufahrtsstraßen nach Antalya

1.6.2020 17:51 Uhr

Nach der Aufhebung der Reisebeschränkungen in der Türkei kam es gerade an den Einfallstraßen nach Antalya, einem der beliebten Hotspots des Tourismus im Land, eine Reihe von Staus. Das liegt auch daran, dass Reisende genau kontrolliert werden.

Mit dem neuen Normalisierungsprozess ist die Intercity-Reisebeschränkung in der Türkei zum 01. Juni beendet. Am Kontrollpunkt im Bezirk Dösemealti der Tourismus-Metropole Antalya gab es deshalb ein verstärktes Verkehrsaufkommen mit Wartezeiten. Gendarmerie und Polizei am Kontrollpunkt verschärften ihre Inspektionen. Die Beamten des Gesundheitsministeriums maßen die Körpertemperatur der ankommenden Menschen, welche die Stadt betreten wollten. Die Genehmigungsdokumente von Bürgern über 65 Jahren wurden überprüft. TIR, Pickups und einige Autos wurden von Drogenspürhunden durchsucht.


"Jeder mit einem Sommerhaus will Istanbul verlassen"

Rasim Kahyaoglu (56), der aus Istanbul in sein Sommerhaus in Antalya kam, sagte: "Ich bin am Morgen losgefahren. Die Straße war ziemlich überfüllt. Soweit ich weiß, verlassen alle Sommerhausbesitzer Istanbul. Mein Zuhause und mein Arbeitsplatz sind hier."


Cengiz Sayin (36), der aus dem Bezirk Bucak in Burdur kam, sagte: "Unser Baby ist im Krankenhaus, wir gehen zu ihm." Rasim Özaslan, der aus dem Bezirk Dagbeli in Antalya stammte, sagte: „Wir haben die Erlaubnis für den Transfer eines Angehörigen über 65 Jahre erhalten. Er hat eine chronische Krankheit. Wir gehen zum Arzt."


(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.