DHA

Türkei startet den digitalen Markt für Landwirtschaft

30.4.2020 14:17 Uhr

Die Türkei hat am 29. April festgelegt, ein digitales Ökosystem für den Landwirtschaftssektor zu etablieren, das eine direkte Verbindung zwischen dem Anbieter und dem Verbraucher herstellt. Mit der Einführung des Marktes für digitale Landwirtschaft hat das Ministerium für Land- und Forstwirtschaft angekündigt, dass es Angebot und Nachfrage in der Landwirtschaft verknüpfen will. So soll sichergestellt werden, dass die Landwirte mehr Einkommen erzielen. Es wird dem Verbraucher auch helfen, Zugang zu billigeren landwirtschaftlichen Produkten zu erhalten.

Bei einer Online-Pressekonferenz bezeichnete der Minister für Land- und Forstwirtschaft Bekir Pakdemirli das Projekt als Meilenstein auf dem Weg zur geplanten Landwirtschaft. Handelsministerin Ruhsar Pekcan, Finanzminister Berat Albayrak und der Präsident der Union der Kammern und Warenbörsen der Türkei (TOBB) Rifat Hisarciklioglu nahmen ebenfalls an der Pressekonferenz teil. "Dieses Projekt ist ein Meilenstein in der geplanten Landwirtschaft und zielt darauf ab, in der ersten Phase 10 Prozent der türkischen Obst- und Gemüseproduktion abzudecken", sagte Pakdemirli. Er sagte, das Projekt werde nicht nur Angebot und Nachfrage an einen Ort bringen, sondern auch bei der geplanten Kultivierung helfen.

Gegen die Verschwendung von Lebensmitteln arbeiten

"Dank dieses Systems, bei dem die gesamte Kette vom Saatgut bis zur Gabel verfolgt und eine nachhaltige Produktion gewährleistet werden kann, erhalten Kleinbauern unter Wettbewerbsbedingungen die gleichen guten Preise wie Großbauern", sagte er. Das System wird auch sicherstellen, dass in der landwirtschaftlichen Produktionskette keine Verschwendung entsteht. Der Minister erinnerte daran, dass jedes dritte weltweit produzierte landwirtschaftliche Produkt in den Müll gelangt.

Die erste Phase des Projekts wird neben landwirtschaftlichen Betriebsmitteln wie Vieh, Düngemitteln, Medikamenten und Saatgut auch Gemüse, Obst und Hülsenfrüchte umfassen, sagte der Minister. Er fügte hinzu, dass die Covid-19-Pandemie Ängste hinsichtlich der Ernährungssicherheit geweckt und die Bedeutung der Landwirtschaft hervorgehoben habe. "Indem wir die Pandemie gut bewältigen, müssen wir den türkischen Agrarsektor auf die Zeit nach dem Coronavirus vorbereiten", sagte der Minister. Der Minister erklärte, dass das Projekt auf den gesamten Agrarsektor ausgeweitet werde, um Genossenschaften, Gewerkschaften, Landwirte, Produzenten, Düngemittel, Pestizidproduzenten, Finanzierungssektoren und den Versicherungssektor einzubeziehen.

Effizienz in der Landwirtschaft gewinnt in der Türkei an Bedeutung

Er sagte, dass die strategische geografische Lage der Türkei es dem Land ermögliche, 40 Prozent der Weltbevölkerung zu erreichen. Der Minister fügte hinzu, dass dies den Aufbau eines Kontakts mit einer Agrarwirtschaft ermöglichen werden, die ein Volumen von 1,75 Billionen Euro umfasse. "Die Türkei gehört zu den wenigen Big Playern der Welt in Bezug auf die pflanzliche und tierische Produktion", sagte der Minister. Er betonte, dass die Türkei diese Position weiterhin halten sollte, indem sie Strategien zur weiteren Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit weiterentwickelt. Handelsministerin Pekcan sagte, ihr Ministerium werde versuchen, diese Plattform bei allen Beteiligten effektiv zu nutzen.

Finanzminister Albayrak führte an, der digitale Landwirtschaftsmarkt sei wertvoll für den Aufbau einer gesunden Lebensmittelkette mit unbegrenzten Möglichkeiten für die Produzenten. "Heute hat sich die Debatte über die heimische Produktion und die Selbstversorgung in der Welt wiederbelebt", sagte TOBBs Präsident Hisarciklioglu. Er fügte hinzu, dass Konzepte wie Effizienz in der Landwirtschaft, inländische Produktion und Lebensmittelsicherheit an Bedeutung gewonnen haben.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.