dha

Türkei: Stabsunteroffizier bei bei Munitionsentschärfungen getötet

28.8.2020 18:33 Uhr

Ein türkischer Soldat wurde im Zuge einer Anti-Terror-Operation in der Osttürkei bei der Entschärfungsarbeit von Munition durch Granatsplitter tödlich verwundet. Das teilte eine türkische Sicherheitsquelle am späten 27. August mit.

Der Stabsunteroffizier Cetin Ak wurde bei der Zerstörung von Munition und anderen Materialien, die in einer Höhle in der Provinz Agri gefunden wurde, von Granatsplittern getroffen. Ak wurde zunächst in ein örtliches und dann in ein Krankenhaus in der Provinz Erzurum gebracht, wo er seinen Wunden erlag, sagte die Quelle, die anonym bleiben wollte.

Die Operation Yildirim-3 wurde am 25. August in der Provinz Agri gestartet, um Terroristen in der Region zu neutralisieren. Der Leichnam des Stabsunteroffiziers wurde in seine Heimat Ordu gebracht, wo Cetin Ak zur letzten Ruhe gebettet wurde.

(be/dha)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.