Hürriyet

Türkei: Schwerer Sturm trifft auf Istanbul

9.2.2021 8:53 Uhr

Die bevölkerungsreichste Stadt der Türkei, Istanbul, wurde am frühen 9. Februar von einem schweren Sturm heimgesucht, bei dem Bäume und Dächer umstürzten.

Der Sturm begann mit leichtem Niederschlag in den europäischen Bezirken Istanbuls, darunter Sultangazi, Gaziosmanpasa, Bakirköy, Bagcilar, Beyoglu, Kagithane, Bayrampasa und Esenler.

Einige Fährverbindungen in der Stadt wurden aufgrund der starken Winde eingestellt. Die Istanbul Sea Bus Company (IDO) gab neben den Fährverbindungen bekannt, dass sie ebenfalls einige Verbindungen aufgrund der schlimmen Wetterlage eingestellt haben, darunter Linien zwischen den Provinzen Istanbul und Bursa.

Istanbuls City Lines, die von der Stadtverwaltung von Istanbul betrieben werden, haben desgleichen einige Dienste für den Tag gestrichen.

Bild: DHA

Der Sturm stürzte Dächer und einen Baum vor dem Bahnhof Florya um, hatte jedoch hier keinen großen Einfluss auf die Dienstleistungen. Der Baum wurde so schnell wie möglich vom Personal am Bahnhof entfernt. Auch in Ataköy fiel ein Baum, dieser beschädigte jedoch "nur" ein geparktes Auto.

Ob sich Menschen bei dem Sturm verletzt haben, ist derzeit noch nicht bekannt.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.