Hürriyet

Türkei: Sat-See in Yüksekova soll ein touristischer Hotspot werden

28.7.2020 13:48 Uhr

Die Behörden im Bezirk Yüksekova in der südöstlichen Provinz Hakkari wollen den Gletschersee Sat im Cilo-Gebirge, der als „Alpen von Yüksekova“ bekannt ist, zu einem neuen touristischen Hotspot machen. Die Region sei nun weitgehend von Truppen der PKK „befreit“.

Nach einer Reihe von Operationen in den letzten Jahren gegen die PKK, die sowohl von der Türkei als auch Deutschland und den USA als Terrorgruppe eingestuft werden, gilt Yüksekova nun als sicher und wurde mit seiner natürlichen Schönheit, den bunten Blumenfeldern und der frischen Luft für den Tourismus geöffnet.

Yüksekova statt Alpen?

„Die Region hat ein Potenzial im Naturtourismus. Früher war es aus Angst vor terroristischen Aktivitäten nie einfach, hierher zu kommen. Aber jetzt kann jeder diese natürliche Schönheit bewundern “, sagte Osman Dogramaci, der Gouverneur des Distrikts.

Dogramaci hofft, dass in Zukunft auch Menschen, die in die Schweizer Alpen gehen, Yüksekova besuchen werden. Er fügte hinzu, dass das Cilo-Gebirge mit einer Höhe von 3.500 Metern eine neue Touristenattraktion für Naturliebhaber auf der ganzen Welt werden würde.

Dorfbewohner kehren zurück nach Hause

In der Nähe des Sees befindet sich das Dorf Ikiyaka Sat, das seit 1995 verlassen wurde, nachdem es nach dem Höhepunkt der Zusammenstöße zwischen der PKK und dem türkischen Staat evakuiert worden war. 25 Jahre später kehren die ehemaligen Bewohner des Dorfes nun in ihre Häuser zurück.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.