Symbolbild: imago images / BildFunkMV

Türkei: Sandsturm-Warnung für Antalya und sechs weitere Provinzen

14.9.2020 20:28 Uhr

Nach dem Sandsturm, der am Samstag über die Hauptstadt Ankara hinwegzog, gab die türkische Generaldirektion für Meteorologie eine Sandsturm-Warnung für sieben Provinzen aus: Antalya, Aydin, Balikesir, Manisa, Mardin, Siirt und Sirnak. Die Warnung gilt für drei Tage ab Montag und richtet sich in erster Linie an Risikogruppen mit Atemwegs- und Herzkrankheiten.

Die Türkei liegt geographisch zwischen Afrika, dem Mittleren Osten und Asien mit ihren großen Wüstensteppen. Rund 70 Prozent der Staub- und Sandpartikel, die über der Türkei niedergehen, stammen aus der Sahara, so der Präsident der Kammer für Umweltingenieure, Cem Tuncer. Und während die Staubwolken über Ankara aus Konya stammten, ziehen sie jetzt weiter, und zwar sowohl Richtung Westen als auch Richtung Osten.

Fenster und Balkone geschlossen halten

Im Westen sind die Urlaubsprovinz Antalya, Aydin, Balikesir und Manisa betroffen, im Osten sind es Mardin, Siirt und Sirnak.

Prof. Dr. Abdurrahman Senyigit von der Medizinischen Fakultät für Brustkrankheiten der Dicle Universität warnt besonders Risikopatienten vor den kommenden Sandstürmen. Menschen, die unter Krankheiten wie Asthma, Bronchitis, COPD oder ähnlichem leiden, sollten sich während eines Sandsturms unbedingt in geschlossenen Räumen aufhalten und die Fenster- und Balkontüren schließen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.