Hürriyet

Türkei: Polizei beschlagnahmt 1600 Kilo Cannabis bei Razzia

22.6.2020 18:15 Uhr

Erfolgreicher Schlag gegen den Drogenhandel in der Türkei: Spezialeinheiten der Polizei haben am Montagmorgen bei Razzien gegen die Terrororganisation PKK im Bezirk Lice (Baglan) und in den ländlichen Gebieten von Kabakaya (Diyarbakır) 1600 Kilogramm Cannabis sichergestellt.

Es ist die größte Menge des Rauschgiftes, die in den vergangenen vier Jahren in einer einzigen Polizeiaktion beschlagnahmt wurde. Ein Verdächtiger konnte zudem an der Flucht gehindert und festgenommen werden.

PKK finanziert Terror durch Drogen

Seit 1980 hat die türkische Polizei immer wieder große Mengen an Drogen bei Razzien gegen die PKK beschlagnahmt. Die Organisation soll ihre Terroranschläge in der Türkei durch Drogenhandel finanzieren. Interpol schätzt zudem, dass 80 Prozent der illegalen europäischen Drogenmärkte von PKK-nahen Netzwerken beliefert werden.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.