dha

Türkei: Neuer Finanzminister verspricht marktfreundliche Transformation

11.11.2020 10:46 Uhr

In seiner ersten offiziellen Erklärung als neuer Finanzminister der Türkei versprach Lütfi Elvan, dass sich das türkische Wirtschaftsmanagement auf ein marktfreundliches Transformationsprogramm mit Mikroreformen konzentrieren und gleichzeitig die makroökonomische Stabilität verbessern wollen würde.

"Die Türkei wird den Kampf gegen die Inflation entschlossen unterstützen und die Qualität der öffentlichen Finanzen verbessern, indem sie eine strikte Haushaltsdisziplin weiterführt", sagte Lütfi Elvan in seiner ersten Erklärung, nachdem er am Dienstag im Parlament vereidigt worden war.

Neue Impulse für Wachstum und Beschäftigung

Lütfi Elvan ersetzt Berat Albayrak, der am späten Sonntag aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten ist. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan akzeptierte am 9. November offiziell den Rücktritt von Albayrak.

Die Türkei werde Wachstum und Beschäftigung neue Impulse geben und gleichzeitig die makroökonomische Stabilität bewahren, betonte Elvan. Das Land werde in Zusammenarbeit mit allen relevanten Parteien die notwendigen Schritte unternehmen, um die Vorhersehbarkeit der Gesetzgebung zu verbessern und das Investitionsumfeld für nationale und internationale Unternehmer zu verbessern.

Elvan sagte, dass die inländische Produktionskapazität durch die Umwandlung von Produktionsprozessen in eine exportorientierte, innovative Struktur mit verringerter Importabhängigkeit erweitert werde.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.