dha

Türkei: Neue Autobahn zwischen Ankara und Nigde wird eröffnet

2.9.2020 14:02 Uhr

Am Freitag wird – ein Jahr vor der geplanten Fertigstellung – das erste Teilstück der neuen Autobahn zwischen der türkischen Hauptstadt Ankara und dem zentralanatolischen Nigde feierlich eröffnet. "Mit dieser Autobahn wird man von Ankara via Autobahn bis nach Mersin, Adana, Gaziantep oder sogar Sanliurfa fahren. Wenn alles fertig ist, können unsere Bürger von Edirne an der Grenze zu Bulgarien und der EU ohne Unterbrechung über Istanbul bis Mersin und Sanliurfa an der Grenze zu Syrien gelangen."

Der Verkehrsminister Karaismailoglu inspiziert die neue Autobahn (Bild: dha)

Minister Karaismailoglu erklärte, dass er am Freitag den 105 Kilometer langen Abschnitt zwischen Ankara und Acikuyu und den 57 Kilometer langen Abschnit zwischen Alayhan und Gölcuk eröffnen werde. Die Eröffnung wird im Beisein des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan stattfinden.

Die "Intelligenteste Autobahn"

Karaismailoglu teilte weiterhin mit, dass die Autobahn zwischen Ankara und Nigde die "intelligenteste Autobahn" der Türkei werden würde. Ein zentrales Überwachungssystem solle für ein Maximum an Sicherheit sorgen. Das System wird nicht nur die aktuelle Verkehrslage jederzeit kontrollieren, sondern auch Daten sammeln, die sofort verarbeitet werden können. "Unser System wurde so konzipiert, dass es hinsichtlich Gefahrenstellen, Unfällen oder Staus sowohl unsere Mitarbeiter der Autobahnmeisterei, aber auch die Fahrer auf der Autobahn warnen kann", so Karaismailoglu. Auch ein Katastrophenschutzsystem sei implementiert worden, sodass man mit diesem System "die vertrauenswürdigste und sicherste Autobahn" entworfen habe. Im Rahmen des Systemswurden 1,3 Millionen Meter Glasfaserkabelinfrastruktur auf der Autobahn, 500 Verkehrssensoren entlang der Strecke sowie neun methorologischen Messstationen, 208 Ereigniserkennungskameras, 335 intelligente Transportfeldmanagementeinheiten und 687 digitale Knotenpunkte installiert.

Ein Autobahnkreuz der neuen Strecke (Bild: dha)

Es sei geplant, die verbleibende Strecke der Autobahn im letzten Viertel des Jahres fertigzustellen. Minister Karaismailoglu hielt zudem fest, dass die Autobahn Ankara-Nigde sowohl in wirtschaftlicher als auch in sozialer Hinsicht ein strategisches Projekt ist und erhebliche Einsparungen mit sich bringen wird. Dank der Autobahn werden 885 Millionen Lira (etwas mehr als 100 Millionen Euro) pro Jahr gespart. Auch hinsichtlich des Umweltschutztes sei das Projekt vorbildlich. Dank der Autobahn werden jährlich 127,5 Millionen Liter Kraftstoff eingespart werden können. "Dank unserer Autobahn wird unsere Luft sauberer und die CO2-Emissionen werden jährlich um 318,2 Millionen Kilogramm sinken."

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.