Hürriyet

Türkei: Nationalbibliothek dient seit 72 Jahren der Kultur und Geschichte

22.8.2020 23:06 Uhr

Die größte Archivbibliothek der Türkei, die Nationalbibliothek in Ankara, dient seit 72 Jahren als kulturelles Erbstück und „Gedächtnis“ der Türkei mit einer Sammlung von Millionen von Werken.

Die Nationalbibliothek, die die Mission trägt, alle Arten von schriftlichem und visuellem Erbe zu bewahren, zu klassifizieren, zu präsentieren und es an zukünftige Generationen weiterzugeben, wurde 1946 gegründet und am 16. August 1948 für Besucher geöffnet.

Jährlich werden in der Bibliothek rund 800.000 Menschen willkommen geheißen, während durchschnittlich 2,5 Millionen Menschen die Bibliotheksdienste der Nationalbibliothek im Internet nutzen. Zu den im Internet angebotenen Diensten zählen die "Katalogsuche", das "Digitale Bibliothekssystem", "Bibliografie der Türkei", "Audiobibliothek" für sehbehinderte Bürger, "Schallplatten-Sammlung" und "Europäische Digitale Bibliothek" (Europeana). Die Webarchivierung soll ebenfalls im Jahr 2021 auf der Seite implementiert werden.

Seltene Schriften und Manuskripte

Im Juli umfasste die Sammlung der Bibliothek 1.437.008 gedruckte Bücher, 1505 seltene Manuskripte mit lateinischen Buchstaben, 272.695 Zeitschriften, 154.056 Nicht-Buchmaterialien und 26.0362 Rollen Mikrofilmsammlung. Außerdem werden Wissenschaftlern Dienstleistungen mit 21 elektronischen Datenbanken angeboten.

Neben den ersten Druckbüchern, die während der osmanischen Zeit in arabischen Buchstaben gedruckt wurden, verfügt die Nationalbibliothek auch über eine Sammlung seltener gedruckter Bücher mit lateinischen Buchstaben vor 1801.

Millionen digitale Werke sind online verfügbar

Viele visuelle Inhalte wie wertvolle Manuskripte, Zeitungen und Zeitschriften aus der späten osmanischen Zeit und der ersten Zeit der Republik, sowie Gemälde berühmter Maler und Kinoplakate können über das digitale Bibliothekssystem der Nationalbibliothek abgerufen werden, das insgesamt 11.128 Millionen digitale Objekte umfasst.

Dank des Systems können Forscher von jedem Ort mit einer Internetverbindung unabhängig von Zeit und Ort auf die reiche türkische Geschichte zugreifen, um sie für kulturelle und wissenschaftliche Studien zu verwenden.

Hörbucharchiv für Menschen mit Sehbehinderung

Im Hörbucharchiv, das für sehbehinderte Bürger eingerichtet wurde, wurden mehr als 5.000 Bücher aus verschiedenen Kategorien wie Romanen, Lyrik, Essays, Geschichten und Psychologie aufgenommen. Außerdem lassen sich unter den Hörbüchern Aufnahmen finden, die mit Unterstützung von Freiwilligen hergestellt wurden.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde in der Nationalbibliothek zudem ein kleines Studio eingerichtet, das besondere Veranstaltungen in den sozialen Medien präsentiert.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.