imago images / Depo Photos

Türkei muss in Moskau gegen Russland antreten

11.10.2020 15:17 Uhr, von Chris Ehrhardt

Das 3:3 in Köln gegen Deutschland war für die Türkei der Testfaktor. Doch nun geht der Ernst des Lebens in der Nations League los. Am Sonntagabend muss die Milli Takim in Moskau gegen Russland antreten und da geht es um Punkte. Bisher konnte die türkische Elf in diesem Wettbewerb noch keinen Sieg erringen und hat einen Punkt auf dem Konto. Russland siegte in beiden Matches und hat sechs Punkte. Eher ungewohnt wird es sein, dass man vor Zuschauern spielt, denn das Stadion – so der russische Verband – soll zu 30 Prozent gefüllt sein. Und das trotz fast 13.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Russland am gestrigen Samstag.

Spielbeginn der Partie Russland gegen die Türkei ist um 20.45 Uhr MESZ – klicke hier, um kein Tor mit unserem Livematchcenter zu verpassen.

Russland meldete am Samstag in seinen Reihen einen positiven Coronafall – Mario Fernandes wurde positiv getestet. Schnell durchgeführte Tests beim Rest des Teams fielen negativ aus und darum wird die Partie trotz Bedenken ausgetragen. Doch wie sieht es im Kader der Türkei aus? Da gab es zwar keine Coronafälle, aber Verletzungen, Kaan Ayhan musste die Flügel strecken und mit einer Verletzung abreisen. Das heißt, der Ex-Kicker von Fortuna Düsseldorf wird gegen Russland und Serbien definitiv fehlen. Sonst scheint alles an Bord zu sein und Trainer Senol Günes kann nahezu in Bestbesetzung antreten.

19 Partien gab es bisher zwischen den beiden Ländern. Dabei spricht die Bilanz eine sehr eindeutige Sprache vor dem Spiel. 15 Matches konnte Russland für sich entscheiden, es gab zwei Remis und zwei Siege für die Türkei. Die Torbilanz steht bei 34:8 zu Gunsten der russischen Mannschaft. Die letzten beiden Spiele mit offiziellem Charakter gewann Russland im Herbst zuhause mit 2:0 und in der Türkei mit 1:2.

So könnten die Teams in Moskau auflaufen.

Russland: Shunin – Karavaev, Semenov, Kudrayshov, Zhirkov – Zobnin, Gazinskiy, Kuzyaev, Miranchuk – Komlichenko, Dzyuba

Türkei: Cakir – Celik, Demiral, Söyüncü, Meras – Tufan, Yokuslu, Kahveci, Ünder, Calhanoglu – Yilmaz

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.