imago images / Depo Photos

Türkei: Meral Aksener würde mit Selahattin Demirtas frühstücken

8.9.2020 15:46 Uhr

Meral Aksener, Vorsitzende der IYI Partei in der Türkei, begrüßte eine Erklärung von Selahattin Demirtas, dem inhaftierten ehemaligen Vize-Vorsitzenden der Demokratischen Volkspartei HDP, in der er den Wunsch äußerte, Meral Aksener zum Frühstück besuchen zu wollen, wenn er in Freiheit wäre, meldet Hürriyet Daily News.

Meral Aksener sagte dazu: "Ich habe nicht die gesamten Nachrichten gelesen. Aber das möchte ich dazu sagen. Es gibt eine Tradition im Südosten, dass Menschen, selbst wenn sie sich in einer Blutfehde befinden, die Personen hereinlassen, wenn sie an ihre Tür klopfen. Der Gast wird vom Familienältesten empfangen. Nach dem Verlassen der Tür geht der Fall weiter. Im Südosten gibt es eine solche Vorgehensweise." Die IYI-Vorsitzende sprach am 7. September 2020 mit Fox TV und ging dabei auf die Bemerkungen von Demirtas ein.

Aksener: "Menschen müssen keine tiefen Freundschaften schließen, aber sie müssen Respekt zeigen"

"Wir haben unsere Partei gegründet, um die Polarisierung über Werte zu beseitigen. Wir haben eine menschenorientierte Perspektive. Wenn ich irgendwohin gehe, sage ich: 'Ich bin gekommen, um dir zuzuhören, nicht um Propaganda zu machen.' Dabei erkennt man, dass jeder den gleichen Schmerz hat. Wir liefern auf dieser Reise Ergebnisse, um den Grund für Probleme zu finden. Nicht nur, um zu kritisieren, sondern Lösungen anzubieten", betonte Aksener beim TV-Interview. Die Menschen müssen keine tiefen Freundschaften schließen, aber sie müssen Respekt zeigen, sagte Aksener und erklärte, dass die Probleme auf diese Weise gelöst werden könnten.

Demirtas von der HDP hatte auf der Online-Nachrichtenseite Medyascope gesagt, dass sich alle Vorsitzenden der Parteien bei jedem der Vorsitzenden zum Frühstück treffen könnten. All das nur im Rahmen eines Familienbesuchs und im Rahmen der humanitären Beziehungen. Dabei könnte man versuchen sich besser kennenzulernen und besser zu verstehen. "Wenn ich zum Beispiel draußen (außerhalb der Gefängnismauern, Anmerkung der Redaktion) wäre, würde ich eines Morgens an Frau Merals Tür klopfen und 'Wir sind zum Frühstück gekommen' sagen", erklärte Selahattin Demirtas.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.