dha

Türkei: Letzter Teil der Nord-Marmara Autobahn wird am 26. Dezember eröffnet

13.12.2020 13:11 Uhr

Der letzte und sechste Teil der Nord-Marmara Autobahn, die den Verkehr rund um Istanbul, Kocaeli und Sakarya entlasten soll, wird am 26. Dezember offiziell eröffnet. Damit sind die Arbeiten an der rund 400 Kilometer langen Autobahn abgeschlossen.

Der letzte Abschnitt des "Otoyol 7", wie die Autobahn offiziell heißt, verbindet Izmit mit Akyazi. Insgesamt verfügt die Autobahn über 10 Tunnel, 69 Viadukte und 409 Überführungen. In Hochzeiten arbeiteten rund 17.000 Menschen an der Strecke, die als "smarte Autobahn" konzipiert ist. Kamera- und andere Überwachungssysteme sorgen dafür, dass die komplette Strecke jederzeit kontrolliert werden kann – so könne man bei Unfällen oder Staus besonders schnell eingreifen.

Der türkische Verkehrsminister Adil Karaismailoglu erklärte bei der Eröffnung eines weiteren Abschnitts der Nord-Marmara Autobahn, dass durch die Eröffnung der Strecke, einem Hauptkorridor für Transport und Handel zwischen Asien und Europa, jährlich 595 Millionen TL (ca. 62,5 Millionen Euro) pro Jahr eingespart werden würden.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.