Hürriyet

Türkei leiht sich über 400 Mio. Euro vom heimischen Markt

9.12.2020 22:33 Uhr

Laut einer offiziellen Erklärung hat das türkische Finanzministerium am 8. Dezember 3,8 Milliarden türkische Lira (400,96 Millionen Euro) vom inländischen Markt geliehen.

Das Finanzministerium gab bekannt, dass rund 3,3 Milliarden türkische Lira (346,51 Millionen Euro) mit zehnjähriger Kuponanleihe – halbjährlich, zweite Emission – in einer Auktion verkauft wurden.

Die Zahlungen sind am 13. November 2023 fällig. Das Gesamtangebot belief sich auf 4,7 Milliarden türkische Lira (490,88 Millionen Euro) mit einem ausgeschriebenen Satz von 70,7 Prozent.

Der Zinssatz für die 3626-Tage-Staatsanleihen lag bei 6,39 Prozent, während der jährliche einfache Zins bei 12,78 Prozent und der Zinseszins bei 13,19 Prozent lag. Darüber hinaus wurde auf TRY lautende Leasingzertifikate mit festem Mietpreis im Wert von 519,7 Millionen türkische Lira (54,59 Millionen Euro) ausgestellt. Die Zertifikate werden am 3. Dezember 2025 beglichen.

Gemäß der Kreditstrategie des Ministeriums des Ministeriums will man sich von Dezember bis Februar 94,9 Milliarden türkische Lira (10,07 Millionen Euro) von den Inlandsmärkten leihen.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.