imago images / Seskim Photo

Türkei landet bei Einsatz von Nachwuchsspielern auf dem letzten Platz

13.5.2020 15:10 Uhr, von Björn Lücker

Welches Land setzt am meisten Nachwuchsspieler (U21) im Profifußball ein? Und wie viele Minuten spielten die Youngster bislang in der aktuellen beziehungsweise abgelaufenen Saison? Diesen Fragen ging die Fachzeitschrift "CIES Football Observatory" nach. Die Türkei kommt demnach auf ein ernüchterndes Ergebnis.

In der groß angelegten Statistik untersuchte das Magazin 93 Ligen auf der ganzen Welt. Die Minuten, die die U21-Kicker eingesetzt wurden, sind jeweils in Prozent angegeben. Dabei gibt es große Unterschiede.

Süper Lig auf dem letzten Platz

Die türkische Süper Lig landet mit 3,7 Prozent gemeinsam mit der saudischen Pro Liga auf dem letzten Platz. Das überrascht, da die Menschen in der Türkei - im positiven Sinne - fußballverrückt sind. Viele Knirpse melden sich bei den Vereinen an und eifern des Stars nach. Nachwuchsprobleme dürften die Klubs also nicht haben. Offenbar vertrauen die Trainer aber eher den erfahrenden Profis und teils überalterten, als jungen Spielern eine Chance zu geben.

Von den Top-Ligen, deren Vereine bekannt sind für angesehene Nachwuchszentren, schneidet die französische Ligue 1 (15 Prozent) noch am besten ab. Auf einem hinteren Mittelfeldplatz rangieren ebenfalls überraschend die Bundesliga (9,8), die englische Premier League (8,5), die italienische Serie A (7,7) und die spanische Primera Division (7,0).

Slovakische Liga top

Auf Platz eins thront mit 29 Prozent die slovakische Super Liga. Das überrascht nicht: Die unterklassigen Ligen können schon aus finanziellen Gründen keine Stars einsetzen und müssen somit auf junge Spieler bauen.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.