dha

Türkei: Landesweite Razzien gegen mutmaßliche Gülen-Anhänger

18.2.2020 13:53 Uhr

Am Dienstag hat die türkische Polizei landesweite Razzien gegen mutmaßliche Gülen-Anhänger durchgeführt. Mehr als 180 Verdächtige wurden festgenommen.

Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete am Dienstag, es seien fast 700 Fahndungsbefehle gegen mutmaßliche Anhänger des islamischen Predigers Fethullah Gülen ausgestellt worden. Die türkische Führung macht den Prediger und seine Bewegung für den Putschversuch vom Juli 2016 verantwortlich.

Alleine die Staatsanwaltschaft in der Hauptstadt Ankara stellte nach Angaben von Anadolu 467 Fahndungsbefehle aus. Die Verdächtigen sollen im Jahr 2009 ihre Verbindungen zur Gülen-Bewegung genutzt haben, um Auswahlverfahren der Polizei zu manipulieren. Die von Ankara als Fetö bezeichnete Organisation gilt in der Türkei als Terrororganisation.

In der Küstenstadt Izmir wurden laut Anadolu 228 weitere Fahndungsbefehle gegen aktive und ehemalige Soldaten ausgestellt. Nach Angaben von Anadolu wurden bereits mehr als 180 Verdächtige in unterschiedlichen Provinzen festgenommen.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.