HDN

Türkei kritisiert Schweden nach Treffen mit PKK-Mitgliedern

12.7.2020 10:56 Uhr, von Andreas Neubrand

Die Türkei übte scharfe Kritik an der schwedischen Außenministerin Ann Linde, weil sie sich per Videochat mit Terroristen der PKK unterhalten habe.

"Es war nicht ihr erstes Treffen mit Mitgliedern der Terrororganisation. Ann Linde hat schon vorher Gespräche mit ihnen geführt und an Aktivitäten teilgenommen, die von der PKK organisiert wurden", so das Außenministerium in einer Erklärung am 9. Juli.

Kritik in den sozialen Medien

"Es ist eine Schande, dass ausgerechnet Länder, die vorgeben die Menschenrechte zu verteidigen, sich mit Terrororganisationen treffen, die für Massaker und Unterdrückung in Syrien verantwortlich sind", heißt es in der Erklärung weiter.

Kritik für Lindes Treffen hagelte es auch in den sozialen Netzwerken. "Diese Haltung lässt an der Ernsthaftigkeit Schwedens bei der Bekämpfung des internationalen Terrorismus zweifeln." Dass Mitglieder des bewaffneten Flügels bei dem Treffen anwesend waren, erschwere die Situation weiter.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.