imago images / Xinhua

Türkei kondoliert Großbritannien nach Anschlag in Reading

22.6.2020 10:01 Uhr

Nach der tödlichen Messerattacke im britischen Reading am Samstag hat der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu seinem britischen Amtskollegen Dominic Raab sein Beileid bekundet.

Cavusoglu bekundete laut diplomatischen Kreisen sein Beileid und sagte, dass er den Schmerz der Familien der drei Getöteten und der Verletzten teile. Raab bedankte sich bei Cavusoglu für den Anruf. Auch das türkische Außenministerium verurteilte den Angriff in einem Statement aufs Schärfste: "Wir verurteilen die entsetzliche Messerattacke in Reading, Großbritannien, in der letzten Nacht (20. Juni, Anm. d. Red.)."

Gnadenloser Terrorismus gegen Unschuldige

"Dieser abscheuliche Angriff hat erneut gezeigt, wie brutal und gnadenlos der Terrorismus ist, der das Leben unschuldiger Menschen zum Ziel hat", so die Erklärung weiter. Das Außenministerium fügte hinzu, dass die Türkei an "diesem schwierigen Tag" solidarisch mit dem britischen Volk sei.

Am Samstagabend tötete ein Mann drei Menschen in einem Park, drei weitere Personen wurden schwer verletzt. Der Vorfall ereignete sich in der rund 60 Kilometer von der Hauptstadt entfernten Stadt Reading. Die Polizei erklärte den Angriff zu einem terroristischen Vorfall.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.