DHA

Türkei: Kömürhan-Brücke wurde am Samstag feierlich eröffnet

2.1.2021 19:29 Uhr

Die erste feierliche Eröffnung des noch jungen neuen Jahres 2021 fand am heutigen Samstag (2. Januar) mit der Kömürhan-Brücke und den zugehörigen Tunneln statt. Die Brücke, die Präsident Recep Tayyip Erdogan eröffnet hat, verbindet die Provinzen Ost-Malatya und Elazig. Die Brücke, die eine Entfernung von 660 Metern überbrückt, ist das viertgrößte Projekt seiner Klasse. Das von türkischen Unternehmen und Ingenieuren entworfene und gebaute Projekt wurde zu einem Preis von rund 720 Millionen türkischen Lira (knapp 80 Millionen Euro) fertiggestellt.

Adil Karaismailoglu, Minister für Verkehr und Infrastruktur, eröffnete die Kömürhan-Brücke, den Verbindungstunnel und die Straße an der Staatsstraße D-300, die die Provinzen Elazig und Malatya verbindet. Präsident Recep Tayyip Erdogan nahm per Videokonferenz teil. Karaismailoglu sagte: "Die Kömürhan-Brücke und der Tunnel sind eines unserer Projekte, auf das wir alle stolz sind. Unser Projekt wird durch die Integration von 16 Provinzen, insbesondere Elazig und Malatya, einen wesentlichen Beitrag zur Produktion, zum Handel, zum Tourismus und zur Kultur der Region leisten."


Minister Karaismailoğlu erklärte, dass die Investitionen bis 2021 weiter zunehmen werden und sagte, dass die Arbeiten mit großer Geschwindigkeit und Sorgfalt fortgesetzt würden, um eine Infrastruktur zu schaffen, die das Land mit allen Verkehrsträgern in die Zukunft tragen wird. Karaismailoglu setzte seine Erklärungen wie folgt fort: "Mit den Straßen, Brücken und Tunneln, die wir gebaut haben, arbeiten wir daran, die Zahl unserer Mitarbeiter zu erhöhen, den Boden für neue Investitionen zu bereiten, die die Geschäftsmöglichkeiten erhöhen und den Handel unserer Landwirte und Industriellen zu schultern. Die Kömürhan-Brücke und der Kömürhan-Tunnel, die wir heute eröffnen, sind nur eines der Werke, die wir mit dieser Entschlossenheit in jeder Ecke des Landes gebaut haben."


(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.