imago images/Müller-Stauffenberg

Türkei: Kleine und mittlere Unternehmen sind Rückgrat der türkischen Wirtschaft

29.12.2020 14:05 Uhr

In der Türkei machten kleine und mittlere Unternehmen (KMU) 2019 rund 99,8 Prozent der Gesamtzahl der Unternehmen aus. Dabei sind 3.221.000 Unternehmen im Industrie und im Dienstleistungssektor tätig, so das türkische Amt für Statistik (TurkStat) am Montag.

Die KMU machten 72,4 Prozent der Beschäftigungen, 51,8 Prozent der Personalkosten, 50,4 Prozent des Umsatzes, 44,1 Prozent des Produktionswerts und 44 Prozent der Wertschöpfung zu den Faktorkosten aus. Schlüsselt man das verarbeitende Gewerbe nach ihrem technologischen Niveau auf, dann arbeiten 56,9 Prozent von ihnen mit einfacher Technologie, während diese Quote in großen Unternehmen 49 Prozent betrug.

Besonder Kleinstunternehmen sind innovativ

58,4 Prozent der gewerblich tätigen KMU sind exportorientiert, im industriellen Sektor sind es 37,5 Prozent. 2013 lagen die Exporte von KMU bei 46,54 Milliarden Euro. 2019 lag er bei über 53 Milliarden Euro. Im gleichen Zeitraum fielen die Importe von 39,2 Milliarden Euro im Jahr 2013 auf 35,11 Milliarden Euro im Jahr 2019.

KMU machen 8,9 Millionen türkische Lira der gesamten Bruttoinlandsausgaben für Forschung und Entwicklung im Jahr 2019 aus. Dies entspricht 31 Prozent. KMU sorgten zudem für 1.416 Patentanmeldungen im Jahr 2019. Die meisten Patentanmeldungen hatten Kleinstunternehmern mit 491 Positionen. Mittelständische Unternehmen reichten 137 Patente ein.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.