Hürriyet

Türkei: Karate-Hoffnungsträger Semih Arslan an Herzinfarkt gestorben

14.12.2020 19:33 Uhr

Semih Arslan, Karate-Nachwuchshoffnung in der Türkei, ist am Sonntag im Alter von 19 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Das teilte der türkische Karate-Verband mit und sprach der Familie sowie Freunden des Verstorbenen sein Beileid aus.

Arslan war im türkischen Nationalkader und galt mit Blick auf die Olympischen Spiele 2021 in Tokio als Medaillenhoffnung. "Wir sind alle am Boden zerstört. Ich kann meine Gefühle nicht beschreiben. Er war ein vielversprechender Athlet. Sein plötzlicher Tod macht uns sehr traurig", sagte Coach Cengiz Cinar, der Arslan seit dessen fünften Lebensjahr trainiert hatte, der türkischen Nachrichtenagentur "Demirören".

(mb)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.