Hurriyet

Türkei ist logistische Supermacht geworden

7.2.2021 8:10 Uhr

Der Verkehrs- und Infrastrukturminister Adil Karaismailoglu, erklärte, dass die Türkei in allen Verkehrssparten Infrastrukturprojekte in Weltmaßstab realisiere. Minister sagte ferner "Die Türkei ist in Logistiksparte in der Region und Weltweit zu einer Supermacht geworden". Der Minister für Verkehr und Infrastruktur, Adil Karaismailoglu, hat bei der Spatenstich-Zeremonie für das neue Terminalgebäude des Flughafens Malatya, die gesamte Anzahl der Flughäfen als 56 gegeben. „Wir haben unseren Flugservice von 2 Zentren auf 26 Punkte auf Inlandslinien, auf 56 Ziele von 7 Zentren erhöht. Wir haben unsere internationalen Flüge von 60 Zielen in 50 Ländern, auf 329 Ziele in 127 Ländern erhöht. Unser Passagierverkehr, der 2003 auf Inlands- und Auslandsflügen 34 Millionen betrug, überstieg 2019 209 Millionen ", sagte er.

Trotzt Pandemie robuster Luftverkehr

Der Minister sagte: "Allein in Malatya die Zahl der Fluggäste, die 2003 89.000 betrug, stieg 2019 auf 750.000. Trotz der Corona-Virus-Epidemie im Jahr 2020 erreichte sie 478.000 546." Neben dem bestehenden Terminalgebäude von Malatya wird ein neues Terminalgebäude mit 26.000 765 Quadratmetern errichtet und die jährliche Passagierkapazität von 1 Million 200.000 Passagieren auf 2,5 Millionen Passagiere erhöht.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.