Hürriyet

Türkei investiert in die Infrastruktur

23.9.2020 17:03 Uhr, von Andreas Neubrand

Der Verkehrssektor leistete während der Corona-Pandemie von März bis August einen hervorragenden Beitrag zur türkischen Wirtschaft, teilte der Verkehrsminister des Landes am 22. September mit.

"Während dieser außergewöhnlichen Zeiten wollen wir Verkehrsprojekte realisieren, die zur Wirtschaft unseres Landes beitragen", sagte Adil Karaismailoglu auf Twitter.

Milliardeninvestition in die Infrastruktur

Allein in den Ausbau des Autobahnnetzes investierte die Türkei über zwei Milliarden Euro und brachte so 95.000 Menschen in Lohn und Brot. Die Investitionen in das Schienennetz betrug 636,1 Millionen Euro und beschäftigte 29.000 Menschen.

In den Flugverkehr flossen 126,37 Millionen Euro. Dabei wurden 5.000 Menschen beschäftigt. Die Investitionen in die Kommunikation liegen bei 83,67 Millionen Euro und beschäftigte so 3.000 Menschen.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.