imago images / Depo Photos

Türkei: Industrieproduktion mit leichtem Plus im Juni

14.8.2020 11:26 Uhr

Die Industrieproduktion der Türkei stieg im Juni gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,1%, teilte das Statistikamt des Landes am 14. August 2020 in einer Veröffentlichung mit. Im Vergleich zum Vormonat Mai, als die Türkei noch inmitten des Shutdowns durch das Coronavirus war, stieg die Kennziffer um 17,6 Prozent an, was den europäischen Spitzenrang im Juni bedeutet.

Unter den drei wichtigsten Teilindizes war der Index für das verarbeitende Gewerbe der einzige Index, der im Monatsvergleich zum Vorjahr einen Anstieg verzeichnete. Im verarbeitenden Gewerbe stiegen die Produktionszahlen um ein Prozent glatt, sagte TÜIK in seiner Erklärung. Der Bergbau- und Steinbruchindex sank im Jahresvergleich zu 2019 um acht Prozent, während der Index für die Versorgung mit Strom, Gas, Dampf und Klimaanlagen im gleichen Zeitraum um 6,4 Prozent fiel. Damit scheint sich der Trend zu bestätigen, denn im Mai waren die Zahlen im Aprilvergleich schon um 17,4 Prozent angestiegen und im Jahresvergleich um 19,9 Prozent gefallen.

Zahlen beim Monatsvergleich zum Mai im Juni um 17,6 Prozent gestiegen

Die Industrieproduktion gilt als wichtiger Indikator für die Wirtschaft, da sie als vorläufiger Maßstab für das BIP-Wachstum angesehen wird. Auf monatlicher Vergleichsbasis stieg die Produktionszahl im Juni um 17,6 Prozent, was auf Verbesserungen in allen wichtigen Subindizes zurückzuführen ist, als sich die Türkei im Mai noch im Lockdown wegen der Corona-Krise befand, wie die TurkStat-Daten zeigten. Im Vergleich Juni zu Mai liegen die türkischen Produktionskennziffern im europaweiten Vergleich ganz vorne, wie Finanzminister Berat Albayrak auf dem Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlichte.

In seinem Tweet hielt der Finanzminister sinngemäß fest, dass der Index der Industrieproduktion im Juni – verglichen mit dem Mai – um 17,6 Prozent gestiegen sei. Damit würde die Türkei europaweit die Rangliste anführen. Die starke Erholung der Indikatoren würde sicherlich jene enttäuschen, die pessimistische Erwartungen bezüglich der Wachstumszahlen hatten.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.