Türkei: Im Januar haben 173.000 Immobilien ihren Besitzer gewechselt

21.2.2021 17:12 Uhr

Türkeiweit haben im Januar 173.143 Immobilien ihren Besitzer gewechselt. Dies markiert einen Rückgang um 23 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. Dies geht aus der Immobilienmarkt-Statistik von TÜIK hervor, dem Statistischen Amt der Türkei.

Von 173.143 Objekten entfielen 70.587 auf Wohnungen/Häuser, 49.578 auf Acker, 31.813 auf Grundstücke, 8.064 auf Gewerbeobjekte und der Rest auf sonstige Immobilien. Die Wohnungs- und Hausverkäufe gingen im Vorjahresvergleich rapide um 37,9 Prozent zurück. Istanbul hatte an den Verkäufen mit 13.666 Objekten und 19,4 Prozent den Löwenanteil. Die niedrigsten Verkaufszahlen von Immobilien wiesen die Provinzen Hakkari, Ardahan und Bayburt auf.

Die Grundbuchämter in der Türkei nahmen durch die Immobilienverkäufe 1,072 Mrd TL (umgerechnet 125 Millionen Euro) Eintragungs- und Überschreibungsgebühren ein.

(ak)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.