Hürriyet

Türkei: ​Ihlara-Tal, die Perle Kappadokiens

8.10.2020 22:01 Uhr

Zu jeder Jahreszeit zieht das Ihlara-Tal, auch bekannt als "die Perle Kappadokiens", mit seinen bewundernswerten Felsschnitzereien, alten Kirchen und schönen Landschaften Besucher aus der ganzen Welt an. Trotz der Corona-Pandemie besuchten seit dem 1. Juni 62.000 Touristen das Tal.

Bild: Hürriyet

Doch auch hier wurden Vorsichtsmaßnahmen zur Bekämpfung von Covid-19 eingeführt: Fiebermessungen am Eingang und Maskenpflicht sind die "neue Normalität". Das hält die Menschen jedoch nicht davon ab, das Naturparadies weiterhin zu besuchen.

Bild: Hürriyet

Nafiz K., ein Cafébetreiber am Eingang des Ihlara-Tals, berichtete, dass das Tal am Anfang des Jahres wegen der Pandemie eine Weile still blieb. Doch ab Juni hätte es seine frühere Freude wiedererlangt. Er erklärte: "Ich hatte keine Erwartungen mehr wegen der Pandemie, aber die Besucher haben unsere Erwartungen übertroffen. Vor kurzem kamen Touristen aus osteuropäischen Ländern und Russland."

Bild: Hürriyet
(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.