imago images / Zink

Türkei: Hotels ab 30 Zimmer brauchen "Safe Tourism"-Zertifikat

9.10.2020 20:16 Uhr

Die Coronavirus-Pandemie hat die Tourismusbranche vor riesige Probleme gestellt. Die Türkei reagierte prompt und entwickelte in einer Zusammenarbeit des Tourismusministeriums, des Gesundheitsministeriums und des Innenministeriums das "Safe Tourism"-Zertifikat, welches einen sicheren und gesunden Urlaub in der Türkei gewährleisten soll. War das Zertifikat zunächst nur für Hotels mit mehr als 50 Zimmern verpflichtend, wurde die Grenze nun auf 30 Zimmer gesenkt.

Im "Safe Tourism"-Zertifikat des Tourismusministeriums sind die Maßnahmen und Regeln aufgeführt, die Hotelbetriebe erfüllen müssen, um sowohl die Sicherheit der Gäste als auch die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten. Die Betriebe, die sich für das Zertifikat anmelden, werden von verschiedenen Kontrollinstitutionen geprüft – unter anderem auch vom TÜV Süd. Neben den offiziellen Kontrollen werden zudem auch Testkunden in die Hotels geschickt, um zu überprüfen, ob sich jederzeit an die Maßnahmen gehalten wird.

2300 Hotels ausgezeichnet

Die Zahl der Hotels, die das "Safe Tourism"-Zertifikat erfolgreich erhalten haben, ist mittlerweile auf 2300 gestiegen. Eine komplette Liste aller zertifizierten Hotels findet man hier.

Hotels, die über der erforderlichen Zimmeranzahl liegen und das Zertifikat nicht beantragen, kann die Betriebserlaubnis entzogen werden, wie aus dem Beschluss des Tourismusministeriums hervorgeht. Hotels, die über 30 Zimmer haben, müssen das Zertifikat bis spätestens zum 1. Januar 2021 beantragt und erhalten haben.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.