Hürriyet

Türkei: Hochbetrieb am Flughafen Sabiha Gökcen in Istanbul

31.12.2020 10:09 Uhr

Ab dem heutigen Donnerstag, 21 Uhr Ortszeit (19 Uhr MEZ) beginnt in der Türkei im Rahmen der Bekämpfung des Coronavirus eine viertägige Ausgangssperre. Viele Türken, die den Jahreswechsel woanders als Zuhause verbringen möchten, strömten deshalb am Mittwoch zum Flughafen Sabiha Gökcen in Istanbul, wo sich an den Eingängen teilweise lange Schlangen bildeten.

Da allerdings ins Terminal nur Reisende mit einem gültigen Ticket reindürfen, hielten sich die Wartezeiten in Grenzen. Viele Passagiere setzten zudem auf Online-Check-Ins und kleines Gepäck. Zahlreiche Mitarbeiter des Flughafens achteten darauf, dass die Abstands-, Masken- und Hygieneregeln beachtet wurden. Nach einer zweiten Kontrolle nach der Gepäckaufgabe konnten die Passagiere dann ihre Reisen antreten.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.