imago images / ZUMA Press

Türkei: Haushaltsdefizit Januar bis Mai von 11,7 Milliarden Euro

19.6.2020 15:05 Uhr

Die türkische Zentralregierung verzeichnete von Januar bis Mai 2020 ein Haushaltsdefizit von 90,1 Milliarden türkischen Lira (rund 11,7 Milliarden Euro), berichtete das Schatzamt und Finanzministerium des Landes am 15. Juni.

Die Einnahmen der Türkei aus dem Haushalt erreichten in den ersten fünf Monaten des Jahres 389,1 Milliarden türkische Lira (50,53 Milliarden Euro), was ein Plus von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr darstellt. Die Haushaltsausgaben stiegen von Januar bis Mai auf Jahresvergleichsbasis um 15,7 Prozent auf 479,2 Milliarden türkische Lira (62,23 Milliarden Euro), was einer Lücke von 90,1 Milliarden türkischen Lira (rund 11,7 Milliarden Euro) entspricht.

Das Budget, ohne Zinszahlungen, zeigte ein Defizit von 25,1 Mrd. türkischen Lira (3,26 Milliarden Euro) in den ersten fünf Monaten des Jahres 2020. Offizielle Zahlen zeigten, dass die Steuereinnahmen um 6,7 Prozent auf 280,5 Milliarden türkische Lira (36,43 Milliarden Euro) stiegen, während die Zinszahlungen im gleichen Zeitraum 65 Milliarden türkische Lira (8,44 Milliarden Euro) betrugen.

Monatszahlen Mai 2020

Im Mai wurde ein Haushaltsdefizit von 17,3 Milliarden türkischen Lira (2,25 Milliarden Euro) ausgewiesen. Die Haushaltseinnahmen der Türkei beliefen sich im vergangenen Monat auf 68,1 Milliarden türkische Lira (8,44 Milliarden Euro), was einem Rückgang von 4,8 Prozent im Jahresvergleich entspricht. Die Haushaltsausgaben im Mai betrugen 55,2 Milliarden türkische Lira (7,17 Milliarden Euro), ein Anstieg von 2,2 Prozent pro Jahr.

Ohne Zinszahlungen wies das Haushaltssaldo der Zentralregierung im vergangenen Monat eine Lücke von 7,6 Milliarden türkischen Lira (987 Millionen Euro) auf. Der Wechselkurs zwischen Euro und türkischer Lira beträgt nach tagesaktuellem Stand 7,70 TRY für den EUR.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.