Türkei glänzt mit Impfleistungen: In 40 Tagen 27 EU-Staaten hinter sich gelassen

22.2.2021 22:18 Uhr

Die Türkei hat in einer weiteren Disziplin europaweit die Spitze erklommen: Ben den landesweiten Covid-19-Impfungen. Seit dem 14. Januar, dem Impfbeginn in der Türkei, wurden 6,5 Millionen Bürger gegen Corona geimpft. Dies entspricht 7,75 Prozent der Gesamtbevölkerung. Damit hat die Türkei mengenmäßig alle 27 EU-Staaten überflügelt und in Europa den Spitzenplatz errungen.

Die ersten Impfungen wurden weltweit am 13. Dezember vorgenommen. In den 75 Tagen ab diesem Datum sind 200 Millionen Menschen gegen die Coronavirus-Krankheit geimpft worden. 2,63 von 100 Personen kamen somit im Weltmaßstab in den Genuß einer schützenden Impfung.

Türkei belegt mit der absoluten Zahl der Impfungen den Weltrang sieben. Obwohl in den EU-Staaten die Impfungen 18 Tage vor der Türkei begonnen haben, lief das Land ihnen inzwischen den Rang ab.

Proportional zur Bevölkerungszahl liegen die EU-Länder Malta mit 500.000 Einwohnern und Dänemark mit 5,9 Millionen Einwohnern jedoch noch vor der Türkei. Während die Türkei es auf 7,75 Prozent der Gesamtbevölkerung bringt, sind es in Malta 12,3 und in Dänemark 7,9 Prozent.

(ak)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.