Hürriyet

Türkei: Gesundheitsminister Koca hat sich vor Kameras impfen lassen

13.1.2021 18:33 Uhr

Erst heute Nachmittag hat die zuständige Behörde den chinesischen Impfstoff Corona-Vac eine Eilzulassung erteilt. Daraufhin hat sich der türkische Gesundheitsminister Dr. Fahrettin Koca im Anschluss an die wöchentliche Sitzung des Corona-Wissenschaftsrat vor Kameras impfen lassen und die Bevölkerung dazu aufgerufen, es ihm gleichzutun.

Zuvor erklärte Koca, dass die Tests, die nach dem Eintreffen des Vakzines durchgeführt wurden, beendet worden und dem Impfstoff die Zulassung erteilt worden sei. Bereits morgen soll mit den Impfungen im großen Rahmen begonnen werden – zuerst sind Pflegekräfte dran.

Gemeinsam mit dem Gesundheitsminister haben sich auch die anderen Mitglieder des Wissenschaftsrats impfen lassen. Dies solle als "gutes Beispiel" dienen und die Bevölkerung dazu ermuntern, sich ebenfalls gegen das Coronavirus impfen zu lassen. "Ich hatte bereits zuvor gesagt, dass Licht am Ende des Tunnels zu sehen sei, als die Impfungen in der Welt begonnen haben. Auch heute ist so ein Tag. Ich hoffe, dass die vor uns liegenden Tage heller sein werden. Und ich möchte nochmal unterstreichen, wie wichtig es ist, dass sich alle impfen lassen. Einer der wichtigsten Wege, sich vor der Krankheit zu schützen, ist die Impfung. Und wenn wir zu unserem normalen Leben zurückkehren möchten, müssen wir uns alle impfen lassen", so Koca, nachdem ihm im Stadtkrankenhaus von Ankara das Vakzine verabreicht wurde.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.