Hürriyet

Türkei: Georgischer Mafia-Boss in Istanbuler Luxushotel geschnappt

27.10.2020 21:46 Uhr

Guram C, georgischer Staatsbürger und mutmaßlicher Anführer eines mafiösen Verbrechersyndikats, ist am Dienstag in einem Luxushotel in Istanbul geschnappt worden. Der Mann war erst im Sommer dieses Jahres aus der Türkei ausgewiesen worden. "Wir gehen davon aus, dass er mit einem gefälschten Pass wieder ins Land eingereist ist", sagte ein Polizeisprecher.

Neben Guram C. nahm die Polizei gegen drei Uhr nachts auch seine beiden Leibwächter fest, die sich ebenfalls in dem Hotel aufhielten. Bei der Durchsuchung des Zimmers von Guram C. beschlagnahmten die Beamten drei Gewehre, Unmengen von Munition und drei Funkgeräte.

Im Januar schon einmal gefasst worden

Laut Polizeiangaben wollte Guram C. Anfang des Jahres einen aserbaidschanischen Mafiaführer in der Türkei töten und war daher Ende Januar schon einmal in Istanbul gemeinsam mit sechs weiteren Männern gefasst worden. Die Bande saß daraufhin wegen "Bildung einer kriminellen Organisation" und "versuchten Mordes" in Untersuchungshaft. Im Sommer folgte dann die Ausweisung von Guram C.

(mb)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.