Symbolbild: imago images / Stefan Trappe

Türkei: Geburtenrate ist 2019 gesunken

7.7.2020 15:34 Uhr

Die Geburtenrate der Türkei sank 2019 auf 1,88 pro Frau, berichtete das türkische statistische Amt (TÜIK) in einer Aktualisierung der türkischen Bevölkerungsdaten zum 11. Juli, dem Weltbevölkerungstag.

Laut TURKSTAT sank die Gesamtfruchtbarkeitsrate der Türkei, die durchschnittliche Anzahl der Lebendgeburten einer Frau, von 1,99 im Vorjahr auf 1,88 pro Frau im Jahr 2019. Während die Gesamtfruchtbarkeitsrate 2018 1,99 Kinder betrug, waren es 2017 in der Türkei 2,07 Kinder.

11. Juli – Der Weltbevölkerungstag

Der Tag, an dem das Bewusstsein für Fragen der Weltbevölkerung geschärft werden soll, wurde 1989 vom Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) festgelegt.

Der Tag zielt darauf ab, das Bewusstsein der Menschen für verschiedene Bevölkerungsfragen wie die Bedeutung von Familienplanung, Gleichstellung der Geschlechter, Armut, Gesundheit von Müttern und Menschenrechten zu stärken.

Indirekte Geburtsverschiebung

Experten führen die allmähliche Verlangsamung der Geburtenraten auf die Verstädterung, einen Anstieg der Zahl der Frauen, die eine Ausbildung absolvieren, und die aktive Beteiligung von Frauen an der Erwerbsbevölkerung zurück, was indirekt zur Verschiebung der Geburten führt. Die Türkei hat die höchste Geburtenrate auf dem europäischen Kontinent.

Die Provinz mit der höchsten Geburtenrate war Sanliurfa im Südosten mit 3,89 Kindern pro Frau im Jahr 2019. Die Provinz mit der niedrigsten Gesamtfruchtbarkeitsrate war die nördliche Provinz Gümüshane mit 1,33 Kindern.

Anfang dieses Jahres gab TURKSTAT bekannt, dass die Türkei Ende 2018 83,1 Millionen Einwohner hatte, was einer jährlichen Wachstumsrate von 1,43 Prozent entspricht. Im vergangenen Jahr prognostizierte die Statistikbehörde, dass die Gesamtbevölkerung des Landes im Jahr 2040 die Marke von 100 Millionen überschreiten wird.

Frankreich in Europa vorne

In der EU 27 war Frankreich mit 1,88 Kindern das Land mit der höchsten Gesamtfruchtbarkeitsrate im Jahr 2018 und Malta mit 1,23 Kindern das Land mit der niedrigsten Gesamtfruchtbarkeitsrate. Nach den neuesten Daten der Weltbank lag die weltweite Gesamtfruchtbarkeitsrate 2018 bei 2,3.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.