Hürriyet

Türkei gab im letzten Jahr 4 Mrd. Euro für Umweltschutz aus

30.10.2020 14:57 Uhr

Die Türkei gab 38,4 Milliarden türkische Lira (4,02 Milliarden Euro) für den Umweltschutz im Jahr 2019 aus, teilten die Behörden des Landes mit. Die Ausgaben in dem Bereich stiegen somit 2019 gegenüber dem Vorjahr um 1,2 Prozent, während der Anteil der Umweltschutzausgaben am Bruttoinlandsprodukt laut dem türkischen Statistikamt TÜIK auf 0,9 Prozent sank, was 2018 ein Prozent entsprach. Auf die Abfallentsorgung entfielen hierbei 46,3 Prozent, auf die Abwasserentsorgung 37,8 Prozent.

"Von den gesamten Umweltschutzausgaben wurden 57,8 Prozent von finanziellen und nicht-finanziellen Kapitalgesellschaften, 34,2 Prozent von staatlichen und gemeinnützigen Einrichtungen für Haushalte und 8 Prozent von Haushalten realisiert", berichtete die TÜİK. Jedoch seien die Umweltschutzinvestitionen gegenüber 2018 um 10,5 Prozent zurückgegangen.

Die von TÜİK veröffentlichten Zahlen zeigen zudem, dass die Investitionsausgaben für Abwassermanagementdienste 3,3 Milliarden türkische Lira (rund 340 Millionen Euro) ausmachten, während die Ausgaben für Abfallentsorgungsdienste und andere Bereiche 1,4 Milliarden türkische Lira (rund 140 Millionen Euro) und 1,7 Milliarden türkische Lira (rund 170 Millionen Euro) betrugen.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.