HDN

Türkei für 26 Prozent der weltweiten Hilfe verantwortlich

25.7.2020 14:10 Uhr, von Andreas Neubrand

Nach Angaben einer unabhängigen Entwicklungshilfeorganisation, machte die Türkei 2019 knapp 26 Prozent der weltweiten humanitären Hilfe aus.

Im vergangenen Jahr wurden von der Türkei 6,56 Milliarden Euro an humanitärer Hilfe ausgegeben, während sich die weltweite humanitäre Hilfe auf 25,55 Milliarden Euro belief.

Türkei gibt 0,84 Prozent des BIP

Nach der Türkei waren die USA auf Platz 2 mit 6,04 Milliarden und Deutschland mit 2,85 Milliarden Euro. Die Türkei gibt dabei 0,84 Prozent des BIP aus, die USA 0,03 Prozent und Deutschland 0,08 Prozent.

Humanitäre Hilfe in Höhe von 19,94 Milliarden Euro wurde von Regierungen und der EU bereitgestellt.

Die meiste Hilfe floss in den Jemen

Zu den privaten Spenden gehörten Einzelpersonen, Trusts, Stiftungen und Unternehmen.

Die meiste Hilfe erhielt der Jemen (4,32 Milliarden Euro), gefolgt von Syrien (1,99 Milliarden Euro), dem Irak (1,12 Milliarden Euro) dem Südsudan und Palästina (jeweils 0,69 Milliarden Euro).

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.