imago images / Seskim Photo

Türkei: Früherer Bayern-Star Sosa vor Wechsel von Trabzonspor zu Fenerbahce

14.8.2020 13:12 Uhr

Fenerbahce Istanbul ist auf der Suche nach einem neuen Spielmacher offenbar fündig geworden. Wie türkische Medien übereinstimmend berichten, soll der Traditionsklub mit dem 35-jährigen Argentinier Jose Sosa über einen Wechsel einig sein.

In der vergangenen Saison war der frühere Star des FC Bayern München noch für Vizemeister Trabzonspor im Einsatz. Da sein Vertrag beim Klub von der Schwarzmeer-Küste Anfang August ausgelaufen ist und er angeblich auch nicht verlängern will, ist er nun ablösefrei zu haben. Wie es zudem heißt, soll Sosa am 17. August in Istanbul eintreffen und dann mit ins Trainingslager nach Bolu reisen. Die Rolle im zentralen Mittelfeld bei Fenerbahce hatte zuletzt Kapitän Emre Belözoglu inne, der aber seine Karriere beendet hat und den Posten des Sportdirektors beim Bosporusklub übernommen hat.

Lazio Rom erhöht Angebot für Vedat Muriqi

Wie es aussieht, muss sich Fenerbahce auch noch nach einem neuen Stürmer umsehen. Lazio Rom will Vedat Muriqi, in der vergangenen Saison mit 17 Treffern der erfolgreichste Torschütze bei Fenerbahce, unbedingt verpflichten. Die Verhandlungen sollen auf Hochtouren laufen. Laut italienischen Medienberichten haben die Römer ihr Angebot für den 26-jährigen Angreifer auf 16 Millionen Euro erhöht und bieten ihm einen langfristigen Vertrag.

Sportlich wäre der Transfer des Kosovaren ein herber Verlust, allerdings brauchen die hochverschuldeten Istanbuler jeden Cent. Zudem könnte auch noch Tolgay Arslan den Klub verlassen. Der 29-jährige Mittelfeldspieler soll auf der Wunschliste von Zweitligist Hannover 96 stehen.

Zwei aktuelle Corona-Fälle bei Fenerbahce

Derweil teilte Fenerbahce mit, dass ein Spieler und ein Mitarbeiter positiv auf COVID-19 getestet worden sind. Die Betroffenen seien bereits zu Hause in Quarantäne und würden ärztlich betreut, teilte der Klub mit. Um wen es sich handelt, ist nicht bekannt.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.