HDN

Türkei friert Konten zweier libyschen Institutionen ein

21.5.2020 21:00 Uhr, von Andreas Neubrand

Die Türkei will eine Entscheidung des UN-Sicherheitsrates umsetzen und hat deshalb beschlossen, das Vermögen der libyschen Investitionsbehörde und des libyschen Afrika-Investitionsfond einzufrieren.

Beide Institutionen sollen enge Verbindungen zur Familie des früheren Diktators Muhammad Gaddafi haben.

Libyen ist seit einem Aufstand 2011 in Aufruhr, bei dem der langjährige Diktator Gaddafi getötet wurde. Seitdem kämpfen rivalisierende Gruppen um die Macht in Tripoli.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.