dha

Türkei: Freediving-Championesse Birgül Erken möchte Weltrekord brechen

2.8.2020 20:02 Uhr

Die türkische Nationalsportlerin und mehrmalige Freediving-Weltmeisterin Birgül Erken will einen neuen Rekord brechen und damit ins Guinnessbuch der Rekorde kommen: 165 Meter am Stück mit einem Atemzug möchte das Powerpaket am 10. August vor Assos in Canakkale tauchen.

Birgül Erken hat sich auch als Unterwasserfotografin einen Namen gemacht (Bild: dha)

Den aktuellen Rekord hält die russische Sportlerin Veronika Kravtcova mit 160 Metern, den sie im griechischen Porto Koufo aufgestellt hat. Am 10. August will Birgül Erken nicht nur die benötigten 160 Meter schaffen, sondern noch fünf weitere dranhängen.

Seit drei Monaten im Training

Birgül Erken hat vor drei Monaten im Landkreis Ayvacik vor den Küsten Assos' mit dem Training begonnen. Immer mit dabei: Ihr Trainer und Ehemann Dr. Deger Erken.


Am 10. August ist es soweit (Bild: dha)

Für Erken ist der Rekordversuch in ihrer Heimatstadt eine ganz besondere Ehre – und sie nutzt die Gelegenheit, um damit auf Themen aufmerksam zu machen, die ihr am Herzen liegen.

"Ich widme diesen Rekordversuch allen Frauen und Mädchen"

Nicht nur, widme sie diesen Rekord dem Staatsgründer der modernen Republik, Mustafa Kemal Atatürk, sondern auch allen Frauen und Mädchen. Sie wolle eine Stimme gegen Gewalt an Frauen und Frauenmorden sein und lade die Menschen dazu ein, gemeinsam mit ihr "Stopp" zu sagen.

Der Rekordversuch wird durch internationale Schiedsrichter des internationalen Tauchsportverbands CMAS und des internationalen Freitauch-Verbands AIDA überwacht werden.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.