DHA

Türkei: ​Frauen machen aus ältestem mesopotamischen Weizen Tandoor-Brot

7.8.2020 10:00 Uhr

Der Sorgül-Weizen gilt als ältester mesopotamischer Weizen. Frauen in der südöstlichen Provinz Mardin haben ihn wieder angebaut, zu neuem Leben erweckt und bereiten daraus nun Tandoor-Brot zu.

Während der Feldarbeit im Rahmen eines 2017 gestarteten Projekts wurden fünf der elf ältesten Weizenarten Mesopotamiens gewonnen und zwei Tonnen dieser Samen auf den Feldern gepflanzt, um reproduziert zu werden.

Die Samen des Weizens wurden in Mardin nach traditionellen landwirtschaftlichen Praktiken und Techniken gepflanzt, sodass hier auf 1400 Hektar über 400 Tonnen Ernte gewonnen wurde. Der geerntete Weizen wurde zuerst in Mehl und schließlich in Brot "verwandelt".

Sorgül wurde im Rahmen des von der EU finanzierten „Living Soil Local Seed Project“ wiederbelebt. Das Projekt wurde von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, der Sükraan Economic sowie der Agricultural und Social Development Support Association durchgeführt.

Das Projekt zielte darauf ab, die Zahl der arbeitenden Frauen erhöhen: 310 Frauen werden bereits bei dem Projekt beschäftigt.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.