Hürriyet

Türkei förderte 42 Tonnen Gold in 2020

8.1.2021 14:16 Uhr

Die Türkei hat im vergangenen Jahr mit 42 Tonnen an geschürftem Gold einen neuen Rekord erreicht, erklärte Energieminister Fatih Dönmez am 7. Januar.

"Das geschürfte Gold hat einen Wert von 1,88 Milliarden Euro", führte der Energieminister weiter aus und fügte hinzu, dass man damit den Rekord von 2019 mit 38 Tonnen übertroffen habe.

Türkei schürft seit 2001 Gold

Die Türkei habe 2001 mit der Goldproduktion begonnen. Damals erreichte man bescheidene 1,4 Tonnen. Doch innerhalb der letzten 20 Jahre wurden daraus 382 Tonnen Gold. "Dabei hält sich die Türkei an alle globalen Umweltstandards", so Dönmez.

Die Türkei hat zurzeit 18 aktive Goldminen, weitere 20 Minen warten auf Investoren. Wenn diese Projekte realisiert werden sollten, könne die Türkei bis zu 100 Tonnen Gold pro Jahr fördern.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.