Hürriyet

Türkei: Flamingos vom Tuz Gölü machen sich auf den Weg

8.9.2020 8:28 Uhr

Mit den letzten Sommertagen in der Türkei machen sich die Flamingos, die während des Sommers am Tuz Gölü leben, auf in wärmere Gefilde.

Mit den steigenden Temperaturen kommen jedes Jahr Tausende von Flamingos aus verschiedenen Ländern in die Türkei. Besonders beliebt bei den Vögeln ist der Tuz Gölü zwischen Ankara, Konya und Aksaray, da die Region des Sees ein Vogelschutzgebiet ist und es viele Nahrungsquellen gibt.

Die Türkei und der Tuz Gölü beherbergten dieses Jahr wieder eine besonders große Flamingo-Kolonie. Mit der Ankunft der Vögel begann auch die Paarungszeit, sodass vor allem am Tuz Gölu viele junge Flamingos geboren wurden.

Mehr junge Flamingos in der Corona-Krise

Im Herbst wandern die Flamingos mit ihren Jungtieren von der Türkei aus in wärmere Gebiete in Afrika.

Aufgrund der Coronavirus-Krise war die Zahl der neu geborenen Flamingos in der Türkei dieses Jahr besonders hoch. Statt den üblichen 20.000 Flamingo-Jungen wurden dieses Jahr um die 30.000 Jungvögel gezählt.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.