Symbolbild: imago images / ZUMA Press

Türkei: Finanzministerium verzeichnet Bargelddefizit von 3,9 Mrd. USD

12.7.2020 18:00 Uhr

Das türkische Finanzministerium gab am 7. Juli bekannt, dass der Kassenbestand des Landes im vergangenen Monat ein Defizit von 26,76 Milliarden türkischen Lira (3,9 Milliarden US-Dollar) aufwies.

Im Juni stiegen die Bareinnahmen des Finanzministeriums auf 61,44 Milliarden türkische Lira (8,97 Milliarden US-Dollar), was einer jährlichen Steigerung von 8,3 Prozent entspricht. Die Ausgaben, einschließlich Zinszahlungen in Höhe von rund 6,22 Milliarden Lira (908 Millionen US-Dollar), beliefen sich auf rund 89,45 Milliarden Lira (13,05 Milliarden US-Dollar).

Die Staatskasse erhielt im Juni 1,25 Milliarden Lira (182 Millionen US-Dollar) aus Privatisierungen oder Fondserträgen - einschließlich Übertragungen durch die türkische Privatisierungsverwaltung, 4,5-G-Lizenzzahlungen und Einnahmen aus dem Verkauf von Grundstücken.

Im vergangenen Monat entsprach das Bargelddefizit von 3,9 Mrd. USD den Bareinnahmen der Staatskammer plus Privatisierung und Fondseinnahmen, minus Ausgaben einschließlich Zinszahlungen.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.