Hürriyet

Türkei: Fiat Tofas exportiert in der ersten Jahreshälfte 48.200 Fahrzeuge

4.8.2020 15:02 Uhr

Der Joint-Venture-Konzern Fiat Tofas in der Türkei hat in der ersten Jahreshälfte 84.500 Autos und Nutzfahrzeuge produziert und dabei im gleichen Zeitraum 48.200 Fahrzeuge exportiert. Das teilte das Unternehmen mit.

Bedingt durch die Corona-Pandemie fiel der Nettogewinn des Unternehmens von Januar bis Juni auf 634 Millionen Türkische Lira (77,5 Millionen Euro) gegenüber 733,2 Millionen Lira (89,5 Millionen Euro) im vergangenen Jahr.

Investitionen gehen weiter

"Obwohl die Corona-Risiken weiter bestehen bleiben und es noch eine Weile dauern wird, bis sich der europäische Automarkt - wohin wir hauptsächlich exportieren - erholt, werden wir weiter investieren", sagte der Chef von Fiat Tofas, Cengiz Eroldu, und ergänzte: "Bislang haben wir 50 Millionen Euro in unsere Produktion und Werke gesteckt. Am Ende des Jahres sollen es 150 Millionen Euro sein."

Der türkische Automarkt lag in der ersten Jahreshälfte mit rund 262.000 insgesamt verkauften leichten Nutzfahrzeugen hinter Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien auf Platz sechs in Europa. Während der europäische Markt schwächelt, konnte die Türkei inmitten der Corona-Krise die Verkäufe steigern.

(mb)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.