DHA

Türkei: Feuer im Emirgan-Stadtpark in Istanbul verbrennt mehrere Hektar Grünfläche

18.8.2020 22:53 Uhr

Am späten 16. August brach im Emirgan-Park, einem historischen Stadtpark mit Blick auf den Bosporus in Istanbul, ein Feuer aus, das mehrere Hektar Grünfläche verbrannte.

Gegen 21:30 Uhr loderten im Waldgebiet des Emirgan-Parks in Istanbul plötzlich Flammen auf und verbreiteten sich mit rasender Geschwindigkeit. Herbeigerufene Feuerwehrleute und Polizeiteams gelangten in kurzer Zeit an den Brandherd.

Die Lösch-Teams konnten das Feuer unter Kontrolle bringen und löschen, bevor es sich auf die Wohngebiete außerhalb des Hains ausbreiteten konnte. Die Küstenstraße am Rande des Bosporus wurde wegen des Feuers für eine Weile gesperrt. Die genaue Brandursache wird nach der technischen und strafrechtlichen Prüfung ermittelt und bekanntgegeben.

Feuer im Istanbuler Park (Bild: DHA)

Der Park, in dem sich auch uralte Bäume befinden, in denen Zugvögel Rast machen, wurde 1999 dank der Bemühungen von Naturliebhabern zum Naturschutzgebiet erklärt. Er ist eine der letzten großen Grünflächen im Stadtzentrum und erstreckt sich über eine Fläche von 117 Hektar auf einem Hügel, der von hohen Mauern umgeben ist.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.