Hürriyet

Türkei: “Fancy Women Bikers” cruisen für den Umweltschutz

27.9.2020 8:10 Uhr

Die „Fancy Women Bikers“-Veranstaltung ist eine Event, das seit 2013 organisiert wird, um das Bewusstsein für Fahrräder zu schärfen und die Aufmerksamkeit auf die Umwelt zu lenken. Doch in diesem Jahr fand die Organisation aufgrund der Coronavirus-Pandemie mit Einzelfahrten in vier Provinzen und nicht als ein großes Fest statt.

Einige Frauen versammelten sich mit schicken Kleidern und mit Blumen bedeckten Fahrrädern am Strand von Caddebostan im Istanbuler Stadtteil Kadiköy. "Wir wollen alle Sonntage ohne Auto und Verkehr verbringen", sagte Filiz G., die seit vielen Jahren zu den Bikern gehört und an der Einzelveranstaltung in Istanbul teilnahm.

Auch in Izmir kam eine Gruppe von Frauen am Cumhuriyet-Platz zusammen und fuhr mit ihren mit Luftballons geschmückten Fahrrädern. Sema G., die Organisatorin der Veranstaltung in Izmir, bedauerte: "Leider können wir nicht gemeinsam [mit den Bikern der anderen Provinzen] fahren, wir sind nur mit einer begrenzten Anzahl von Freunden unterwegs."

Im Erdek-Distrikt der nordwestlichen Provinz Balikesir fuhren sieben schick-gekleidete Frauen mit ihren Rädern unter dem Motto: „Straßen sollten nach Parfums riechen, nicht nach Rauchgas“, um auf die Luftverschmutzung in der Provinz aufmerksam zu machen.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.