imago images / Panthermedia

Türkei: Facebook unterstützt Firmen in Istanbul mit gut 800.000 Euro

18.8.2020 13:19 Uhr

Facebook hat ein Förderprogramm in Höhe von sieben Millionen türkischen Lira (rund 796.000 Euro) gestartet, das kleine und mittlere türkische Unternehmen in der Corona-Pandemie unterstützen soll. Die Hilfe wird zunächst nur Firmen in Istanbul zu Gute kommen, teilte der Sozial-Media-Konzern mit.

Betroffene Unternehmen, die zwischen 12 und 50 Mitarbeiter beschäftigen und schon seit mindestens einem Jahr existieren, können sich noch bis zum 26. August für das Unterstützungsprogramm bewerben.

Viele Firmen erwarten Zahlungsschwierigkeiten

COVID-19 sei nicht nur eine Krise des öffentlichen Gesundheitswesens, sondern führe auch zu einer Wirtschaftskrise, sagte Derya Matras, Regionaldirektorin von Facebook für den Nahen Osten, Afrika und die Türkei. "Wir haben uns die Probleme angehört, mit denen kleinere und mittlere Unternehmen in der Türkei in dieser schwierigen und unsicheren Zeit konfrontiert sind. 57 Prozent erwarten, dass sie in naher Zukunft Zahlungsschwierigkeiten bekommen könnten. Dem wollen wir entgegenwirken", sagte sie.

Matras erklärte zudem, dass Facebook den Firmen auch Schulungen, eine verbesserte Digitalisierung und eine breitere Infrastruktur im Netz für mehr Kundenkontakt bieten will. "Dazu haben wir uns mit dem Handelsministerium, TOBB (türkische Warenbörse, Anm. d. Red.) und führenden Marktplätzen in der Türkei zusammengetan, um die Seite "Marketplace Supports" zu erstellen", sagte sie und fügte an: "Gemeinsam werden wir Wege finden, damit die Unternehmen ihren Kunden weiterhin erstklassige Dienstleistungen anbieten können."

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.